finanzenverlag

WERTHSTEIN INVEST

Die Werthstein AG, an der die Finanzen Verlag GmbH beteiligt ist, bietet mit ihrer Tochtergesellschaft Werthstein GmbH eine neuartige digitale Vermögensverwaltung an. Die Besonderheit bei Werthstein ist, dass erstmalig eine vollwertige individuelle Vermögensverwaltung als digitale Dienstleistung angeboten wird – das bedeutet, dass der Kunde sein Anlageportfolio nach seinen eigenen Vorstellungen mittels konkreter Anlagevorgaben ausgestalten kann.

Dazu dienen bei Werthstein innovative Anlagemöglichkeiten in aktuelle wirtschaftliche, technologische oder gesellschaftliche Trends – sogenannte Zeitgeist-Investments. Ob die Renaissance der Batterien zu einer Zeit, in der dem Diesel allmählich die Luft ausgeht, oder eine neue Technologie wie 3D-Druck, mit der große Teile der Wirtschaft in Zukunft revolutioniert werden könnten, aber auch eine mögliche Zinswende, die den Sparer mehr als den Aktionär freuen dürfte: mit derartigen zeitgeistigen Themen kann der Werthstein-Kunde sein Portfolio personalisieren. Und dies zu Gebühren von maximal 0,85% pro Jahr für Anlagevermögen bis 100.000€, und sogar nur 0,35% für Anlagebeträge darüber.

Disclaimer

Die oben stehenden Angaben sind ausschließlich zur Information und zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Wertpapiers.

Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Vergangene Wertentwicklung, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklung und sollten keinesfalls die einzige Erwägungsgrundlage für die Auswahl eines Produktes sein. Sowohl die Höhe der Steuer als auch ihre Berechnungsgrundlage können sich in der Zukunft ändern, beide sind außerdem abhängig von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers.