finanzenverlag

Von Profis für Profis. In TiAM schreiben nicht nur Journalisten, sondern immer auch Praktiker der Investmentbranche für institutionelle Anleger. Uli Kühn Chefredakteur TiAM

TiAM

Trends im Asset Management

Das vierteljährlich erscheinende Printmagazin TiAM – Trends im Asset Management richtet sich an institutionelle Investoren im deutschsprachigen Raum. TiAM liefert fundiertes Fachwissen aus erster Hand. Hier diskutieren Experten auf Augenhöhe miteinander. Mit einem einzigartigen Konzept, informativen nutzwertigen Beiträgen und der Fokussierung auf die Zielkundschaft nimmt TiAM eine besondere Stellung ein und genießt branchenweit hohes Ansehen. Sehr beliebt bei den Lesern ist das von TiAM speziell für die Zielkundschaft entwickelte Tacheles-Gespräch, in dem potenzielle Investoren einen Asset-Manager interviewen und dessen Produkte kritisch hinterfragen.

Ausgabe 01/17

Titelthema

Stabilität gegen Volatilität

Mit Sorge betrachten Investoren die lange Liste möglicher Gefahrenherde. Zum Glück können institutionelle Anleger heute mit immer mehr innovativen Instrumenten ihr Portfolio stabilisieren.

Fondsszene

Brennpunkt: Teuere Fonds

Die Gebühren der institutionellen Ka­pital­anlage sinken seit Jahren. Doch nur wenige deutsche Anleger profi­tieren davon. Vielen fehlt der Über­blick, welche Einspar­poten­ziale be­ste­hen und wo sich Kosten­verhand­lungen lohnen. Dabei ist der Zeit­punkt jetzt günstig.

Strategie

Ungewöhnliche Absicherung

Multi-Asset bei gleichzeitig weit­gehen­der Garan­tie von Anlage­kapital und Wert­zuwächsen – mit dieser Kombi­nation zielt ein innovativer Amundi-­Fonds auf dauer­hafte Erträge. Daniel Reitz von Amundi Deutsch­land erklärt, wie die Heraus­forderung zu meistern ist.

Fakten

Druckauflage
10.000 Expl.
Verkaufspreis
9,80 EUR
Heftformat (BxH):
210mm x 297mm
Anzeigenpreis 1/1 4c
3.600 EUR
Mediadaten